100% Österreich

Gezeugt, geboren, gefüttert, gewachsen, verarbeitet.


Qualität braucht Zeit

Die neue Langsamkeit

Wir kennen keine Eile. Deshalb dürfen die kleinen Weideborstis bis zu 16 Wochen bei ihrer Mama bleiben. Außerdem wachsen unsere Tiere langsam, gerade wie es ihre Natur will. Frühestens mit 11 Monaten und einem Mindestgewicht von 140 Kilo werden sie völlig stressfrei geschlachtet. Erst ab diesem Gewicht ist die intramuskuläre Fetteinlagerung optimal ausgeprägt: Beste Fleischqualität mit herzhaftem Geschmack erkennt man bereits an der Marmorierung!
weideborstiat--article-1245-0.jpeg
weideborstiat--article-1404-0.jpeg

Ibéricos - zu 100% aus Österreich

Ibérico ist eine uralte Schweinerasse aus Spanien. Anfänglich für seinen zarten luftgetrockneten Edelschinken „Jamon Ibérico“ bekannt, haben die Köche der Spitzengastronomie inzwischen auch die unzähligen Vorzüge von Ibérico-Frischfleisch entdeckt.  Bellota gehört zur Königsklasse der Ibéricos. Aufgrund außergewöhnlich strenger Auflagen ist dieses reinrassige spanische Schwein, das 40 % seines Lebendgewichts nur mit Eicheln und feinsten Kräutern erreicht, bei uns als Lebendzüchtung kaum zu finden. Nussig im Geschmack und mit feinsten Fettäderchen durchzogen gehört das Ibérico zum absoluten Premium-Fleisch.

Wir sind sehr stolz darauf, als einer der ersten Betriebe in Österreich Ibérico-Frischfleisch anbieten zu können!
weideborstiat--article-1405-0.jpeg

Duroc

Das Duroc-Schwein ähnelt dem Ibérico in vielen Bereichen. Von der Robustheit bis zum zarten Fleisch haben diese beiden Schweinerassen einiges gemeinsam. Vor allem bei der intrazellulären Fetteinlagerung, die als Geschmacksträger hauptverantwortlich für die besondere Fleischqualität zeichnet, ist sehr ähnlich ausgeprägt. Außerdem leben sie gerne im Freien und passen deshalb so gut zu unseren Ibéricos.